Micheal Scheikl beim Rodeln.jpg

Sektion Rodeln

Vorbereitungen voll im Gange!

Die Vorbereitungsarbeiten für den Naturbahn Rodel Weltcup sind voll im Gange. Die Bahn wurde schon vereist und entsprechend vorbereitet,

 

Gerhard Kleinhofer ist über den Bahnzustand derzeit sehr angetan. Wenn natürlich ein Warmwettereinbruch stattfindet kann sich dies rapide verändern.

Unser Jungstar Sebastian Feldhammer ist ja bekanntlich mit der Allgemeinen Klasse des Nationalteams bei den verschiedenen Welt Cup Rennen unterwegs und erreicht  gute Platzierungen im Mittelfeld.

Steirischer ASKÖ Rodler bei den Staatsmeisterschaften in Siegerlaune!

E2A7E9D2-9510-431B-A7D5-B17D0074ABB4_v0_h.jpg

Unser Aushängeschild Michael Scheickl kürte sich nach seinem vorjährigen Gesamtweltcupsieg und
Welt- und Europameistertitel das erste mal in seiner über 20-jährigen Laufbahn zum Staatsmeister.


Die Ziele des LZ Sportler Kindberg für die heurige Saison sind natürlich wiederum im Gesamtweltcup
unter die ersten drei zu kommen und wenn möglich die erfolgreiche Titelverteidigung bei der
Europameisterschaft in Laas (Südtirol).

 

 

 

 

 

 

 


Vielversprechend sind auch die Ergebnisse im Nachwuchsbereich und so konnte mit Sebastian
Feldhammer vom ASKÖ St. Sebastian nach 15 Jahren (2007 Michael Scheickl) der Juniorenmeistertitel
wieder in die Steiermark geholt werden.


Bemerkenswert war auch, dass Sebastian mit seiner Gesamtzeit in der Meisterklasse vierter wurde
und ihn nur 2/100 Sekunden auf das Stockerl gefehlt haben. Aber nicht nur das gibt Hoffnung das der
eine oder andere einmal in die großen Fußstapfen von Michael Scheickl steigen könnte den mit den
erst 156jährigen Florian Freigassner von SC Obdach als Bronzemedaille-Gewinner reift das nächste
Talent heran und in der Jugendklasse konnte ebenfalls ein Sportler des SC Obdach nämlich mit
Johann Reiter eine Bronzemedaille eingefahren werden.


Wir wünschen allen eine erfolgreiche, unfallfreie Saison und das ihre persönlichen Ziele aufgehen
mögen.

Sebastian Feldhammer Saison 2020/21 & 2021/22

In der Saison 2020/21 hatte ich einen schwierigen Start da ich mit dem Material zu kämpfen hatte.
Aufgrund der Covid Situation fanden mehrere Doppelveranstaltungen statt, die wie folgt für mich
verliefen.


Winterleiten (Obdach/Judenburg) erreichte ich den 8. Platz und den 16. Platz.


Umhausen (Ötztal) erreichte ich den 8. Platz.


Jaufental (Italien) erreichte ich mit zwei tollen Fahrten den 3. Rang und somit meinen ersten
Podestplatz im Juniorenweltcup.


In der Weltcupgesamtwertung wurde ich schlussendlich 6.
Aufgrund meiner Leistungen konnte ich mich für die Europameisterschaft qualifizieren, bei der ich
den 7. Platz erreichte.

In der Saison 2021/22 fanden am 18. Und 19.12.2021 die Staatsmeisterschaften auf der Winterleiten
statt, bei denen holte ich mir den Staatsmeistertitel der Junioren und fuhr um 0.02 Sekunden am
Podest der Allgemeinen Klasse vorbei.


Ich hoffe den erfolgreichen Saisonstart fortsetzen zu können.
Herzlich möchte ich mich bei meinen Sponsoren der Firma Auer Holztransporte und dem SV St.
Sebastian für die Unterstützung bedanken.

Ich Wünsche allen ein Sportliches Unfallfreies neues Jahr 2022